Beratung und direkte Hilfe für Frauen, Paare und Familien, die wegen Schwangerschaft oder Geburt eines Kindes in Not geraten.

Worum geht es bei einer Abtreibung wirklich?

Eine Abtreibung ist nicht einfach ein Schwangerschaftsabbruch. Sie ist ein Eingriff zur Beseitigung eines Babys, das gerne leben möchte.
Zahlreiche Beratungsgespräche mit Frauen, die eine Abtreibung hinter sich haben, zeigen, dass die Abtreibung ein hohes Risiko für lang anhaltende Unglücksgefühle und Trauer mit sich bringt. Viele Frauen möchten nachträglich eine Abtreibung ungeschehen machen. Die Berichte auf dieser Seite sprechen für sich.
Die Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind (SHMK) leistet Beratung und Hilfe für Frauen, Paare und Familien, die durch eine ungeplante Schwangerschaft in Not geraten sind. Sie sucht gemeinsam mit den Betroffenen nach Lösungen, die die Probleme beseitigen. Die Beratung ist kostenlos, kompetent und vertraulich. Geben Sie der Alternative zur Abtreibung eine Chance. Es lohnt sich.

 

 

 

Zeugnisse von einst verzweifelten Frauen, die von der SHMK Beratung und Hilfe erhalten haben:
 
Ria: «Ich bin so froh, dass es die SHMK gibt, die wirklich hilft. … Heute bin ich so froh, dass ich das Kind habe. Immer wenn ich es anschaue, habe ich Schuldgefühle, dass  ich es fast abgetrieben hätte.»
 
Lea: «Mein Sohn ist das grösste Geschenk, das ich je erhalten habe. Ich bin sprachlos, mir hat noch nie in meinem Leben jemand geholfen. Es ist für mich Weihnachten! Ich danke Ihnen von ganzem Herzen und gebe Ihnen eine grosse Umarmung.»
 
Zoe: «Sie haben mich so gut begleitet, dass ich Ja zu meinem Kind sagen konnte.»
 
Pia: «Danke für alles! Es ist so toll, dass es euch gibt!»
 
Gina: «Dass die SHMK immer für mich da war, hat mir Halt und Zuversicht gegeben, mich für mein Baby zu entscheiden.»
 
Emma: «Ohne Ihre Unterstützung hätte ich die beiden Konflikte in der Schwangerschaft nicht gemeistert … Ich habe es keine Sekunde bereut, dass ich nicht abgetrieben habe.»

 

 

 


«Leben danach»

Abtreibung ist in den deutschsprachigen Ländern weitgehend liberalisiert. Doch sind Probleme der Frauen mit ihrer Abtreibung in der Öffentlichkeit tabu. Um eine sachliche Diskussion zu lancieren, hat die SHMK die Produktion eines Dokumentarfilms in Auftrag gegeben. Nach anderthalbjähriger Arbeit eines professionellen Filmteams ist nun ein erschütternder Videofilm in drei Sprachen, deutsch, französisch und italienisch, entstanden. In ihm kommen betroffene Frauen und Fachleute zu Wort.


Erschütternde Geschichten aus dem Leben nach der Abtreibung.

Warum viele Folgeerscheinungen in der Psychiatrie immer noch ein Tabu darstellen.

Als Fachärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapeutin mit eigener Praxis in Münster (Deutschland), verfügt Frau Dr. med. Angelika Pokropp-Hippen über eine grosse Erfahrung mit Patientinnen, die nach einer Abtreibung an PAS leiden.

Der weltbekannte Arzt Dr. Nathanson filmte vor mehr als 20 Jahren mit Hilfe der Ultraschall-Aufnahmetechnik das Verhalten eines Embryos während einer Abtreibung.

Nachfolgend lesen Sie von den zahlreichen Methoden und Mitteln, die man gefunden hat, um Abtreibungen zu ermöglichen.

Die traurige Wahrheit hinter der Abtreibung in Bildern.

  1. Weil kein anderes Wort so zärtlich klingt wie «Mamma»
  2. Weil Kinder tausendmal sagen: «Ich hab dich lieb»
  3. Weil ich stolz sein darf, Mutter zu sein
  4. Weil die Zeit mit einem Kind spannender ist als Disco
  5. Weil mich niemand zwingen kann, Nein zum Baby zu sagen
  6. Weil ein Baby hilft, viele Probleme zu lösen
  7. Weil auch harte Männer bei Babys ganz weich werden
  8. Weil ein Baby mein Selbstwertgefühl steigert
  9. Weil ich weiss, dass ich nie wieder allein bin, auch im Alter nicht
  10. Weil wir endlich Mutter- und Vatertag feiern können
  11. Weil ein Baby Zukunft bedeutet
  12. Weil die Welt dringend neue Talente braucht
  13. Weil das Baby mich braucht
  14. Weil ein Baby der schönste Liebesbeweis ist
  15. Weil Gott will, dass Babys leben
  16. Weil es so schön ist, einen Namen zu suchen
  17. Weil Kinder glücklich machen
  18. Weil es so schön ist, in Kinderaugen zu blicken
  19. Weil Babylachen noch schöner klingt als die schönste Melodie
  20. Weil ich die Liebe, die ich einem Baby schenke, tausendfach zurückerhalte
  21. Weil man mit Kindern länger jung bleibt
  22. Weil schwangere Frauen von Tag zu Tag schöner werden – sie strahlen von innen
  23. Weil man endlich wieder Märchen (vor)lesen kann
  24. Weil ein Babylachen bei der Mutter Glückshormone ausschüttet
  25. Weil dieses Land mehr Liebe braucht
  26. Weil Babys so gut riechen
  27. Weil ein Kind Fragen stellt, über die man selbst nachdenken sollte
  28. Weil nichts auf der Welt sich zarter anfühlt als Babyhaut
  29. Weil man am Strand wieder Sandburgen bauen darf
  30. Weil eine Welt ohne Kinder keinen Sinn macht
  31. Weil man Kinder so süss anziehen kann
  32. Weil es das schönste Baby der Welt wird
  33. Weil ein Kind neue Hoffnung schenkt und mutig macht

«Der Gedanke an den Abbruch ist für mich noch heute sehr...

«Ich war mir schon damals bewusst, dass mit einer Abtreibung...

«Der Druck zur Abtreibung ist gross. Von einer Frau, die...