«Hätte meine Grossmutter so gedacht, wäre ich heute nicht mit Euch!»

Sader, Student der Zahnmedizin, ist Sohn eines Vaters mit Downsyndrom. Er ist seinen Eltern überaus dankbar für ihre Liebe und tatkräftige Unterstützung. Ihnen schreibt er Glück und Erfolg im bisherigen Leben zu. Sader möchte es weit herum bekanntmachen, wie gut seine Eltern, und gerade auch sein Vater, für ihn gesorgt haben. Das ist dem jungen Syrer gelungen: Seine Video-Botschaft des Dankes an seine Eltern hat weltweit grosse Resonanz ausgelöst.

Gelungenes Leben mit Downsyndrom.

Sader Issa, Medizinstudent, ist stolz auf seinen Vater mit Downsyndrom.

«Ein Kind, das umsorgt von einem Menschen mit Downsyndrom aufwächst, empfängt die ganze Liebe und Zuneigung, die man schenken kann.» So beschreibt Sader Issa seine eigene Erfahrung im Video.*

 

Normales Familienleben auch mit Downsyndrom

Sader sieht seinen Vater wie jeden andern Vater, der hart für seine Familie arbeitet. Die Beziehung seiner Eltern sei wie bei anderen Paaren, die jahrzehntelang zusammenleben. Seit 23 Jahren verheiratet, tragen sie mitunter Meinungsverschiedenheiten aus, führen sonst jedoch «in jeglicher Hinsicht ein Leben voller Liebe, Einfachheit und Demut».

Dass sein Vater auch eine verletzliche Person ist, motiviert ihn, der beste Mensch zu werden, wie er sagt.

 

Wertschätzung von Menschen mit Downsyndrom

Wegen seiner Familie erfasst Sader auf einzigartige Weise, was ein Leben mit Downsyndrom ausmacht. «Für viele Leute», äussert er, «mag die Vorstellung von einer Frau, die mit einem Kind mit Downsyndrom schwanger ist, etwas vom Schlimmsten sein und zahlreiche Betroffene treiben ab. Hätte meine Grossmutter so gedacht, wäre ich heute nicht hier mit Euch!»

Jedes Jahr lassen in der Schweiz Zehntausende von schwangeren Frauen einen nichtinvasiven Bluttest vornehmen, um zu wissen, ob ihr Baby das Downsyndrom hat. Bei positivem Befund lässt die grosse Mehrheit der Frauen auch in der Schweiz abtreiben!

Dass das Leben mit Downsyndrom gelingen kann, beweist die Familiengeschichte von Sader. Auch Rick Smith, selbst Vater eines Kindes mit Downsyndrom und der Gründer von «Hope Story» (USA), der am 15. Juni 2019 in Münchenstein/BL einen Vortrag hielt, weiss jede Menge Erfolgsgeschichten von Personen mit Downsyndrom zu erzählen.

 

* https://territoriolivre.com/um-filho-de-down-muito-especial/