Neugeborenes im Basler Babyfenster

Ins Babyfenster beim Bethesda-Spital in Basel wurde am frühen Nachmittag des 16. November ein gesundes Neugeborenes gelegt. Das Mädchen war bei der Abgabe etwa drei Tage alt, es wog 2500 Gramm und war 48 cm gross. Die Mutter hat dem Kind einen Abschiedsbrief mitgegeben.

Babyfenster Basel.

Das Bethesda-Spital.

Am 16. November, um 13.23 Uhr, klingelte der Alarm des Babyfensters beim Basler Bethesda- Spital. Darin lag ein Mädchen. Es war wohlauf. Seine ersten Tage nach der Geburt verbrachte es für medizinische Abklärungen im Spital.

Die Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind (SHMK) führt das Babyfenster zusammen mit dem Bethesda-Spital, sowie fünf weitere an anderen Orten der Schweiz und mit anderen öffentlichen und privaten Spitälern. Die Mutter kann sich jederzeit bei der SHMK melden. Diese wird ihr helfen, ihr Kind zurückzubekommen, wie sie das will und die Umstände es zulassen. Es ist dies das dritte Baby, das im Babyfenster des Bethesda-Spitals abgegeben worden ist.

In der Schweiz sind bisher insgesamt 25 Babys in Babyfenster gelegt worden. In rund der Hälfte der Fälle hat sich die Mutter nachher gemeldet, um den Kontakt zum Kind wieder herzustellen. Die SHMK ist immer dankbar für Spenden zugunsten der Babyfenster. Sie hat dafür einen Fonds eingerichtet. Spenden mit dem Vermerk «Babyfenster» werden zweckgebunden ausschliesslich für Babyfenster verwendet.