Präsenz der SHMK bei Ärzten

Um ihr Wirken auszuweiten, sucht die SHMK immer auch Kontakt zu anderen Fachstellen, die mit Schwangerschaft und Geburt zu tun haben. So nimmt sie u.a. regelmässig an Veranstaltungen für Gynäkologen teil. Im November 2016 war sie auf einem Kongress präsent, den das Ostschweizer Symposium für praktische Gynäkologie und Geburtshilfe in Näfels organisierte.

SHMK nimmt an Kongressen für Gynäkologen teil.

Der Stand der SHMK in Näfels. (© SHMK)

Frauen, die eine Abtreibung erwägen, sprechen zuerst oft Gynäkologen an. Für die SHMK ist darum der Austausch mit Frauenärzten wichtig. In Näfels machten zwei Mitarbeiterinnen der SHMK den Ärzten das Wirken unserer Hilfsorganisation bekannt. Sie knüpften neue Kontakte und vertieften die bestehenden.

Zudem erfassten sie auch Rückmeldungen: Viele Ärzte bedankten sich für die wertvolle Arbeit der SHMK. So bezeichnete eine Frauenärztin aus Basel die Stiftung sogar als einzig sinnvolle Institution für schwangere Frauen im Konflikt; denn sie berate nicht nur, sondern übernehme nachhaltig Verantwortung und gebe so Müttern in Not die erforderliche Sicherheit, mit dem Kind nicht allein da zu sein.

Dank der Präsenz der Stiftung an solchen Anlässen liegen in zahlreichen Privatpraxen und Spitälern der Schweiz die HELP-Flyer der SHMK auf. Verzweifelte Frauen finden darin erste wichtige Hinweise auf Hilfsangebote.